"Jünger und frischer Aussehen
aber bitte nicht offensichtlich operiert."

Lidkorrektur

Indikation

Veränderungen im Lidbereich sind typische Alterserscheinungen. Sie treten in unterschiedlicher Ausprägung je nach Typ auf. Bei Oberlidern handelt es sich meist um Schlupflider bedingt durch reinen Hautüberschuss oder aber kombiniert mit zu viel Fett oder zu starker Muskulatur, wodurch die Lider dick und schwer wirken. Bei besonders ausgeprägten Formen kann das Gesichtsfeld beeinträchtigt werden. Das Herabsinken der Augenbrauen verstärkt noch das Erscheinungsbild und führt kompensatorisch zum ständigen Hochziehen der Stirn, wodurch wiederum die Faltenbildung gefördert wird.

Im Unterlidbereich kommt speziell durch das Absinken der Weichteile die sogenannte Tränensackbildung (Hervorwölbung des Fettgewebes zwischen Knochen und Augapfel) zur Geltung. Diese Veränderung kann mit Hautüberschuss und verstärkter Faltenbildung durch übermäßige Muskulatur kombiniert sein.
Speziell die Lidregion ist verantwortlich für einen müden, manchmal depressiv anmutenden Gesichtausdruck.

OP Technik - Oberlider

Über einen Schnitt im Bereich der Lidumschlagfalte wird der Hautüberschuss entfernt. Danach erfolgt die notwendige Resektion von Muskulatur und Fettgewebe - individuell dem Bedarf des Einzelnen angepasst. Die Narbe im äußeren Lidwinkel geht direkt in die natürlichen Fältchen über und ist in der Regel unsichtbar. Besondere Achtung muss auf genaue Blutstillung und Symmetrie gegeben werden, weshalb auch ein spezielles Instrumentarium zum Einsatz kommt.

Die Wundränder werden mit äußerst dünnen Fäden exakt adaptiert.

OP Technik - Unterlider

Über einen Schnitt direkt unter der Lidkante wird Haut und Muskulatur abgelöst. Danach wird das darunter liegende Bindegewebe über eine kleine Inzision innen (geringe Muskeldurchtrennung) mit dem vorgewölbten Fettüberschuss bis zum Knochenrand dargestellt.

Je nach Bedarf wird Fettgewebe entfernt oder häufiger umverteilt, um am Übergang zur Nase den Gewebsmangel aufzupolstern. Nach sparsamer Entfernung von Haut und Muskulatur hebe ich durch eine spezielle Technik den äußeren Augenwinkel an, um jeglichen Zug am Unterlid zu vermeiden.

Bei sehr jungen Patienten oder solchen, wo keinerlei Hautüberschuss besteht, kann eine Fettentfernung oder Umverteilung zur Korrektur der Tränensäcke auch über einen Schnitt von der Bindehaut des Unterlides von innen erfolgen, um jegliche Narbe zu vermeiden. Lidkorrekturen können bei Bedarf mit Straffung der Schläfen oder Augenbrauenregion in Kombination erfolgen.

OP Technik - Unterlider - no-touch Technik

Transconjunktivale Blepharoplastik: (no-touch Technik)
Speziell in den letzten Jahren wird der funktionelle Mechanismus des Unterlides durch moderne Techniken immer geringer tangiert. Über den Zugang durch die Bindehaut ist schonendes Operieren ohne Nachteil für das Ergebnis möglich. Auch Fettumverteilung und Entfernung des Hautüberschusses. Gerade sehr junge Patienteninnen profitieren besonders bei Tränensäcken die anlagebedingt schon früh kosmetisch stören.

Anästhesie\Narkose

Die einfache Lidkorrektur kann in örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Bei ausgedehnten Ober- und Unterlideingriffen ist jedoch auch je nach Patientenwunsch eine Vollnarkose möglich bzw. sinnvoll.

Nachbehandlung

Unbedingt erforderlich ist eine konsequente, postoperative Kühlung durch Eis- oder Gelbrille über einige Stunden, da speziell im Lidbereich durch die zarte Haut Blutergüsse und Schwellungen sehr rasch auftreten können. Bei Bedarf werden Reizungen der Bindehaut mit Tropfen bzw. über Nacht mit Augensalben behandelt. Je nach Ausdehnung der Operation gehen Patienten am selben Tag nach Hause oder bleiben für eine Nacht stationär zur Überwachung. Die Ausziehnähte werden bereits am 5. Tag nach der Operation entfernt, wobei die Lider bereits weitgehend abgeschwollen sind. Minimale Resthämatome sind maximal 10-14 Tage nach der Operation zu beobachten.

Wenn Sie Fragen zu unseren Leistungen und Angeboten haben, können Sie das folgende Formular nutzen! Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Image verification