"Jünger und frischer Aussehen
aber bitte nicht offensichtlich operiert."

Kinn

Indikation

Bei Patienten, bei denen eine besondere Erschlaffung der Haut unter dem Kinn vorliegt, zeigt sich häufig auch eine starke Dehnung des Halshautmuskels (Platysma), wodurch sichtbare Muskelbänder entstehen. Entweder ist der Hals sehr dünn und faltig oder gekoppelt mit reichlich Fettüberschuss im Sinne eines Doppelkinns.

Eine Korrektur kann natürlich im Rahmen eines unteren Face- und Halslifts erfolgen. Manchmal wird jedoch so ein großer Eingriff nicht gewünscht oder das Problem besteht tatsächlich nur in dieser Region.

OP Technik

Gelegentlich, bei straffer Haut genügt, eine Fettabsaugung alleine über minimale Inzisionen. Oft ist es jedoch notwendig über einen ca. 3-4 cm langen Schnitt unterhalb des Kinns die Haut abzulösen, Fettgewebe zu entfernen und danach die Muskelbänder in der Mitte zu durchtrennen und schließlich die Ränder miteinander zu vernähen. Je nach Hautüberschuss wird zusätzlich Haut entfernt.

Anästhesie\Narkose

Der Eingriff kann im Allgemeinen ambulant in örtlicher Betäubung durchgeführt werden.

Nachbehandlung

Die Patienten tragen für ca. 1 Woche einen speziellen Halsverband. Die eingebrachte Wunddrainage wird am nächsten Tag entfernt. Als Nahtmaterial werden selbstauflösende Nähte verwendet.

Wenn Sie Fragen zu unseren Leistungen und Angeboten haben, können Sie das folgende Formular nutzen! Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Image verification